«Deine Musik ist kein Werk von der Stange.»

In den letzten 20 Jahren habe ich zusammenfassend die Erfahrung gemacht, daß hinter dem Wunsch, Akkordeon spielen zu können, immer das gleiche Bedürfnis steht:
Leichtigkeit und Lebensfreude.

Wir suchen nach Orten, an denen wir diese Essenz finden:
Musik ist so ein Ort in uns.
Selten geht es „nur“ um das Erlernen eines bestimmten Stückes oder einer beliebten Stilrichtung.
Als Musikcoach lebe ich meine Aufgabe, mit Dir gemeinsam über die Musik einen Weg zu finden, Dich in Kontakt zu bringen mit Deiner Kraft, Freude und Leichtigkeit.
Nicht das Instrument erschafft diese Emotionen, sondern Du als SpielerIn…
Deine Musik ist kein Werk von der Stange.
Es ist eine Kunst, das Instrument zu erlernen, ihm Deinen individuellen Ausdruck zu verleihen und Dir so Deine „eigene Note“ zu kreieren!

Unterstützende Lehrwerke meines Unterrichts sind die großartigen Werke von Peter Michael Haas www.petermhaas.de: Spiel Akkordeon und AkkordeonSpiel.
Desweiteren empfehle ich gerne die Akkordeonausgaben von Martina Schumeckers. www.martinaschumeckers.de

«Die Kunst besteht darin, Akkordeon zu spielen wie alle Welt und doch wie kein Anderer sonst.»

Musikcoaching bedeutet Unterricht, der Dich da abholt, wo Du stehst. Wir erarbeiten gemeinsam Deine Ziele. Du findest Dein eigenes Tempo, Deine eigenen Melodien und Deinen eigenen Rhythmus. Du erarbeitest Dir Stücke, die Dir am Herzen liegen – oder Du lernst, zu improvisieren und Deinen Gefühlen einen ganz eigenen Ausdruck zu geben.

 

Der Unterricht findet in Telgte in der Schleifstiege 1 statt.

 

  • Beim ersten unverbindlichen Unterrichts-/ Coachingtermin möchte ich Dich konkret in Deinem Anliegen unterstützen:
  • Wohin geht die Reise?
  • Was willst Du lernen, was kannst Du schon?
  • Wofür willst Du’s einsetzen?

 

Das bedeutet für Dich, daß Du anschließend glasklar hast, wofür Du gehst – mit oder ohne Akkordeon.
Außerdem beinhaltet der Termin die erste Akkordeon-Unterrichts-Einheit und eine Instrumentenberatung.

«Angefangen hat es damit, dass ich eine Lehrerin suchte, die mir auf meinem kleinen Akkordeon, dass seit vielen Jahren ungenutzt auf dem Dachboden stand, beibringt, Volkslieder zu begleiten. Als Reiseleiterin des Vereins ‹Urlaub und Pflege e.V.› wollte ich dies nutzen, um z.B. Liederabende musikalisch zu begleiten.
Das Besondere an ihrem Unterricht ist, dass sie nicht nach einem festen Lehrwerk unterrichtet – dazu hätte ich keine Lust gehabt – sondern sich sehr individuell auf mein aktuelles Können und meine Wünsche einstellt. Das macht Spaß und motiviert, immer wieder zu üben.
Neben der Vermittlung des spielerischen Könnens geht es bei ihrem Unterricht auch immer um das Thema, sich zu trauen, damit nach draußen zu gehen. In meinem Fall heißt das, das Akkordeon wirklich mit auf Reisen zu nehmen und unseren Gästen etwas vorzuspielen.»

Susanne Hallowell

Dipl. Gerontologin, Geschäftsführerin, Urlaub und Pflege e.V.

Probe-Kennenlern-Termin

Der 1. Probe-Kennenlern-Termin dauert erfahrungsgemäß 1,5 bis 2 Stunden und kostet 50,00 €.
Je nach Zielvorgabe kannst Du Dich für 10 oder 20 Stunden à 60 Minuten entscheiden und buchst einen festen Platz bei mir.

Weitere Informationen unter:
Tel. 02504 / 986 96 38
Mobil 0163 972 08 69
info@anne-marie-grage.de oder über das Kontaktformular

Seit Januar 2017 gibt es eine feste Gruppe …

… und wir treffen uns 14tägig. Es gibt 3 Trimester, das sind insgesamt 19 Termine auf das Jahr verteilt. Am Ende des Trainings veranstalten wir eine sog. „offene“ Probe und InteressentInnen können uns über die Schulter gucken bei einem Glas Tee oder Glühpunsch.

Unser erarbeitetes Repertoire reicht von der Klezmer-Musik über Musette-Klänge bis zu eigenen Improvisationen.

Weitere Informationen unter:
Tel. 02504 / 986 96 38
Mobil 0163 972 08 69
info@anne-marie-grage.de oder über das Kontaktformular

«Ich wünschte, ich könnte freier spielen.»

Wer wünscht sich das nicht – sich eines Tages vom Notenblatt lösen zu können, freier zu spielen und Musikstücken eine ganz eigene Note zu geben – diese zu etwas ganz Eigenem werden zulassen.
Bei den meisten Menschen löst das Wort „Improvisieren“ viel zu hohe Ansprüche an sich selbst aus.
Es braucht ein gewisses Basiswissen und Techniken, die, angewendet, eine ganz neue musikalische Vielfalt eröffnen.

Wohin die Reise geht?
Zunächst einmal zu unterschiedlichen Menschen mit gleichen Instrumenten, die durch gemeinsames Ausprobieren und Spielen zu einer Gruppe zusammenwachsen. Ein guter Ort, um sich wertschätzend mit dem eigenen und dem Spiel der anderen auseinanderzusetzen. Auf dem Weg zu einem freieren und ganz individuellen Ausdruck können wir uns gegenseitig Spiegel und Korrektiv sein, uns ermuntern und unsere ganz eigene musikalische Note kreieren.

Gezielt werden die reisenden TeilnehmerInnen…
durch eine spielerisch-kreative Methode Schritt für Schritt an das Improvisationsspiel herangeführt. Neben der Vermittlung von Basiswissen (Dreiklänge und deren Umbau u.a.) geht es im Schwerpunkt darum, vom Notenblatt ins freie Spiel zu kommen.

Somit führt die Reise…
über vielfältige Stile, einsame und gemeinsame Melodien zu einer Musik, die mutig und spontan im Augenblick geboren wird.
Schließlich hat jeder Mensch Melodien in sich und es geht einzig darum, diese kreativen Impulse wertfrei in Musik umzusetzen.

Und am Ende…
führt die Entdeckungsreise bestenfalls zu sich selbst, und somit zu einem selbstbewussteren und befreiten Akkordeonspiel.

Beginn Januar 2018

Weitere Informationen unter:
Tel. 02504 / 986 96 38
Mobil 0163 972 08 69
info@anne-marie-grage.de oder über das Kontaktformular

error: Content is protected !!